Dienstag, 3. Juli 2012

Bohnen auf die schnelle


Wenn ich keine Lust habe mir was ausgefallenes zu überlegen mache ich mein 0815 Bohnengericht zu Gemüse und z.B. Reis. Es geht ganz schnell und schmeckt immer anders aber herlich lecker. Das Geheimnis daran ist es den Bohnensud zu verwenden und gleichzeitig alle Geschmacksrichtungen in das Gericht hineinzuverarbeiten. So ist jede Geschmacksknospe am Essen beteiligt ;).




Rezept für 2 Personen:
  • 2 cups (500ml) (am besten selbst) gekochte Bohnen
  • aufgehobener Bohnensud (wertvolle Vitamin und Mineralquelle)
  • Öl
  • Würze für sauren Geschmack: Zitronensaft, Tomatensauce, Balsamicoessig, Dill, Essig, frische Petersilie
  • Würze für bitteren Geschmack: Kurkuma, Majoran, Paprika edelsüß, Salbei, Minze, Basilikum, Lorbeerblatt, Bohnenkraut, Thymian, Wacholderbeere
  • Würze für den süßen Geschmack (optional, da der Sud schon "süß" schmeckt): Prise Zucker, Agavendicksaft, Reissirup, Vanille
  • Würze für den scharfen Geschmack: Knoblauch, Chili, Pfeffer, Muskat, Kümmel, Paprika scharf, Koriander, Lauchzwiebeln, Zwiebel, Nelke, Meerrettich, Ingwer, Kardamom, Senfsamen 
  • Würze für den Salzigen Geschmack: Meersalz, Sojasauce, Algen


Zubereitung: 
  • Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Bohnen darin kurz anbraten , mit Sud ablöschen
  • Mindestes je eins der Würzträger verwenden (ich nahm die dick markierten) Würze aus der sauren Kategorie bzw frische Kräuter solle zugegeben werden, wenn die Pfanne nicht mehr heiß ist, da sonst Vitamine verloren gehen.
  • Für den knackigen Geschmack sollte meines Erachtens immer ein grünes Kraut dabei sein :)

Kommentare:

  1. It’s first time for me landing on your blog. I’ve been reading your post recently and I’m so enjoying it.

    AntwortenLöschen