Mittwoch, 13. Juni 2012

Carobschokolade (ungesüßt)


 LET THE CHOCOLATE FEAST BEGIN xD!!!

Wer von Carob noch nie etwas gehört hat, es ist die leicht süßliche Alternative zu Kakao. Wenn man von kakao Sodbrennen oder Übelkeit bekommt, ist Carob die Rettung (Oh Ja :) ).

Ich gebe zu die Schokolade ist nicht jedermanns Geschmack, es hängt davon ab ob man den malzig süßlich karamellartigen Geschmack von Carob mag oder nicht. Ich persönlich finde die Schokolade so lecker, daß ich sie schon zum 2. mal mache (und sie auch zum 2. mal in einem Rutsch weg habe ^^°). Sie schmeckt leicht süßlich, aber nicht so wie eine "normale" Milchschokolade (oder Milchersatzschokolade). Man hat nicht das Gefühl dass man Zucker pur isst, was ich bei "normal" süßer Schokolade immer hatte. Der süßliche Geschmack kommt vom Carob, in der Schokolade ist kein Zucker.
Vom Fettgehalt ist Sie mit einer 80% Bitterschokolade zu vergleichen, also nicht zu häfig futtern.
Wer den Heißhunger nach einer normalen süßen Schokolade kennt, der darf sich freuen, den gibt es bei der Schokolade nicht, eben weil hier kein Zucker drinnen ist :).
Das gute an Carob ist, dass es wertvolle Vitamine enthält wie Calcium und Eisen und jede Menge Balasrtoffe. Also kann man von einer gesunden Vitaminquelle sprechen.
 

100g Carob enthalten:
  • 451mg Calcium (56% des Tagesbedarfs)
  • 10,5 mg Eisen (75% des Tagesbedarfs)
  • 37g Balaststoffe

Mit der einer Tafel hab ich also ca 25% an Ca und 30% an Eisen gedeckt xD aber einfach mal 50g an Fett gefuttert xD. Schönen Schokotag ^_^.



Rezept für eine Tafel à 100g:

Zutaten:
  • 48g Kakaobutter  (alternativ natives (!) Kokosöl)
  • 40g Carobpulver  (erhältlich z.B. im Alnatura kostet ca 3€ für 250g)
  • 12g Sojamehl  (Alnatura ca 2€ für 350g)

Zubereitung:
  • Heißes Wasser aufsetzten und in eine  große Schüssel gießen.
  • Die Kakaobutter in eine kleinere Schüssel geben und diese ins Wasserbad stellen.
  • Ist die Kakaobutter flüssig siebt man Carob und Sojamehl durch ein Sieb in die Butter.
  • Wenn alles schön cremig ist gießt man die Masse in eine mit Backpapier oder Plastikfolie ausgekleidete Auflaufform.
  • Bei Bedarf kann man nun weitere Ingredentien auf die Schokolade steuen, wie gehobelte Mandeln, Kardamom, Chili, Blütenpollen usw.
  • Für 30 min in den Kühlschrank stellen. Fertig


Ungekühlt ist die Schokolade cremig und auch als Schokoglasur einsetztbar. :D

Kommentare:

  1. hallo,

    die carobschokolade sieht super aus, tolle idee !

    frage: welche alternative gibt es für sojamehl ?

    hast du die carobschokolade mit kokosöl ausprobiert ?


    tipp: japanischer blog (auch vegane rezepte und viele infos über lebensmittel):

    http://wagashi-net.de/de/vegane-lebensmittel


    7 vegane butter rezepte:

    http://veganbaking.net/component/jreviews/recipes/vegan-butter-recipes_c227/


    echter dinkel:

    http://dinkelhexe.blogspot.de/2011/03/echter-dinkel.html


    schöne grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      Du kannst du das Mehl einfach weglassen ;). Ich hab dieses Rezept aufgrund einer Carobschokoladenzutatenliste nachgebastelt *gg*. Das Mehl dürfte eine etwas festere Konsistenz bringen, aber das tut der Kühlschrank auch ^^.
      Mit Kokosöl hab ich diese Variante noch nicht ausprobiert, ^^ mit Kokosöl geht es aber auch. (siehe folgendes Rezept)

      http://www.gustoaroma.at/2011/10/selbstgemachte-carob-oder-schoko-chips/

      ^^

      Falls du es dennoch mit einem Sojamehlersatz ausprobieren willst, dürften Kichererbsen-,Mandel-,Guakern- (mengenmäßig aber viel weniger als im Rezept),Johannisbrotkern-(wie bei Guakernmehl) ,Wallnussmehl, usw ihren Dienst erfüllen ;).




      wagashi maniac kenne ich schon <3. Ich liebe diese Seite ^^. Ich bin ein liebhaber der japanischen Kultur, Sprache, usw ^^. War da aber lange schon nicht mehr da. Jetzt hol ich das nach ;).


      Danke für die veganen Buttervariationen *.* da probier ich bestimmt was auch *gg*.


      Oo Das mit dem Dinkel wusste ich ja gar nicht. Da wird sich meine Mama aber freuen, das der gar nciht so teuer ist ^^.

      Vielen Dank für die vielen Infos Nina, ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen ;).

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. hallo,

    bei diesem shop habe ich das feine urdinkelmehl(oberkulmer rotkorn) gekauft (es gibt dort auch noch andere urdinkel produkte):

    www.fitmacher-aus-der-natur.de/epages/15465434.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/15465434


    hier gibt es seitan aus urdinkel:

    www.soyana.de/eshop (und urdinkel-drink)

    www.alles-vegetarisch.de/Fleischalternativen-Pfannengerichte-Bertyn-DINKEL-SEITAN-PFEFFER-STEAKS-in-Sauce--350g-,art-2520


    bio-firmen die produkte aus urdinkel herstellen:

    www.bertyn.be/de/seitan/index.html (oberkulmer rotkorn)

    www.naturata.de/wordpress/?p=1194

    www.vollwertcenter.de/gfx/news/50_Jahre_Werz.pdf (urdinkel steht unterm hasenbild geschrieben)

    http://www.urkornhof.at/Live/de_WebShop_Produktkatalog.Urkornhof?GROUP=GETREIDE

    zum teil bauckhof ~ www.bauckhof.de ~ (habe keine genauen angaben gefunden!)


    ps: bei den firmen mal nachfragen welches produkt mit urdinkel hergestellt wird, leider sind die angaben auf den produkten/packungen zu ungenau, wäre schön, wenn die firmen folgendes raufschreiben würden:


    "URDINKEL" und welche "SORTE"




    vielleicht gibt es diese produkte auch in anderen shops zu kaufen !!


    ich danke dir für deine hilfe :-)

    schöne grüße, nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,
      vielen Dank, dass du dir so viel Mühe gemacht hast !!! :)
      ich schnupper mal rein ;).

      Liebe Grüße
      Asia

      Löschen
  3. Hallo Asia,
    ich habe heute die carobschokolade ausprobiert. ich nahm kokosöl,dann carobpulver: die dose hatte nur noch 20g hergegeben, mhhmmm dachte was nehme ich dann dazu, ahh, ich habe noch etwas lucumapulver (lag länger unbenutzt im schrank), dann noch erdmandelmehl.

    hat super geschmeckt, mein lebenspartner fragt mich nachdem er probiert hatte ob zucker drin wäre !
    ich: NEIN !!!! er: das schmeckt !

    eben habe ich angefangen zwei brotrezepte auszuprobieren. einmal habe ich sauerteig mit urdinkelvollkornmehl angesetzt und für das andere habe ich urdinkelkörner in ein glas mir wasser gefüllt.

    demnächst muss es weiter verarbeitet werden, mal schauen wie es wird.


    REZEPTE:

    Brot ohne Hefe: www.anies-delight.eu/2010/05/brot-ohne-hefe/

    Lebenskeimbrot: Man nehme:

    250 g Dinkel, lasse diesen 3 Tage lang keimen (3Xtäglich spülen), es darf noch kein Grün sichtbar sein.
    Dann gibst Du die Körner gut abgetropft mit einem 1/2-1 Tee. Salz in der Küchenmaschine, mixt sie klein bis Du den Eindruck hast sie lassen sich zu einer Kugel formen (ist von Maschine zu Maschine unterschiedlich wie lange), machst einen Laib draus und bestreust ihn mit Maismehl oder Maisgrieß.
    Backofen auf 120°C vorheizen und 2 Stunden backen, herausnehmen, unter eine Glasschüssel legen und dort auskühlen lassen oder Du lässt das Brot einfach im ausgeschalteten Backofen abkühlen.

    Die reine Lehre des Lebenskeimbrotes ist ohne Salz, das mag ich aber nicht.

    Quelle: www.ketario.de/viewtopic.php?f=14&t=5604

    schöne grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      Das freut mich riesig dass dich mein Rezept zu etwas neuem inspiriert hat! :) Wie schmeckt den Lulumapulver, höre ich zum ersten mal. Aber Erdmandelmehl:Genial ^^ das versuch ich auch mal.

      Danke für das Lebenskeimbrotrezept ^^. Ich esse momentan nur gekeimtes Dinkel Essenerbrot. Zum einen da ich "normales" Brot nicht vertrage und es mir zu wenig Nährstoffe hat und da Getreide Phytinsäure enthält, welche die Mineralaufnaheme behindert. Diese Säure wird aber beim angekeimten Getreide mimimiert und auch wenn Sauerteig zum Einsatz kommt ^^.

      Ich habe mir schon vor Wochen vorgenommen ein gekeimtes Brot selber zu machen, jedoch stelle ich mir das ankeimen höchst kompilziert vor. Wenn ich Sprossen gemacht habe (außer Kresse) haben diese schnell gerochen :(. Was für ein Keimgefäß eignet sich am besten? (Am besten auch plasikfreie Optionen)^^

      Ebenfalls schöne Grüße und vielen Dank für die vielen hilfreiechen Kommentare bisher!

      Asia

      Löschen
    2. hallo asia, schön das du geschrieben hast. ich habe auf deinem blog gelesen, dass du 2 monate arbeiten willst. arbeitest du in den ferien ?! geniße lieber diese freie zeit, damit du kraft für das nächste schuljahr (studium) hast!

      lucumapulver ist aus einer frucht, info habe ich hier gefunden: www.rohkostwiki.de/wiki/Lucuma

      es gibt keimgläser. ich habe zwei auf dem flohmarkt (gebraucht) entdeckt. die grünen deckel passen auch auf normale gläser, die aus dem supermarkt wo essen drin ist ! so sieht das keimglas aus mit grünen deckel:
      http://vollwert.wordpress.com/tag/keimen/

      oder man nimmt ein plastiksieb (ist besser als metallsieb) (habe ich gebraucht gekauft), dieses sieb was ich meine, sieht man beim obigen link auf dem foto.

      hier ist die methode zu sehen im video: www.youtube.com/watch?v=yMO9Hby2iwQlist=UUND9DgySeZqqy_F8AzVoOrQ&index=5&feature=plcp

      schöne grüße, nina

      Löschen
    3. Hallo nina,
      ja ich werde 2 monate arbeten, brauche geld für meinen baldigen Umzug aus der Stadt, darüber werde ich aber noch berichten ^^.

      Danke für die Infos bezüglich Keimgläsern, ich werde die Augen offen halten ^~^.

      schöne Grüße

      Asia

      Löschen